Kompetenz und Erfahrung für Erdwärme Tiefenbohrung | KDS Tiefenbohrungen

Kompetenz und Erfahrung für Erdwärme Tiefenbohrung

Erdwärmeheizung
Nur wer auf bei einer Tiefenbohrung auf echte Spezialisten mit jahrelanger Erfahrung setzt, kann sich sicher sein, dass seine Erdwärme-Heizung über viele Jahre hinweg einwandfrei funktioniert. Das schont am Ende das Haushaltsbudget und spart jede Menge Ärger.

Erdwärmeheizung spart Kosten und Ressourcen

Eine Erdwärmeheizung verwendet die in der Oberfläche der Erdkruste gespeicherte Energie zu Heizzwecken über Wärmepumpen. Um an diese sogenannte regenerative Energie zu kommen sind Flach- oder Tiefenbohrungen notwendig. Der Vorteil einer Tiefenbohrung für die Erdwärmeheizung: Während Flachbohrungen viel Fläche beanspruchen, kann eine Tiefenbohrung selbst bei geringer Grundstücksgröße ausgeführt werden. Eine spätere aufwändige Gartengestaltung oder der Bau eines Swimmingpools werden dadurch kaum beeinträchtigt.

Tiefenbohrung von Spezialisten mit Erfahrung

Grundsätzlich ist die Tiefe für eine Tiefenbohrung abhängig vom Wärmebedarf des Hauses und von den wärmeleitenden Eigenschaften der Bodenschichten, in die gebohrt wird. Im Allgemeinen liegt die Tiefe für eine Erdwärme-Tiefenbohrung zwischen 70 und 150 Metern. Vertrauen Sie bei der Ausführung Ihrer Tiefenbohrung ausschließlich einer Firma mit Erfahrung. Denn wer hier nicht auf perfektes Fachwissen setzt, für den können im Nachhinein große Komplikationen und hohe Kosten entstehen.

Die richtige Tiefe für Tiefenbohrungen

Ein Spezialist berechnet ganz genau wie tief Ihre Tiefenbohrung gehen muss beziehungsweise die Gesamtfläche der Tiefenbohrung, um den gesamten Wärmebedarf Ihres Gebäudes zu decken. Nur wenn eine Tiefenbohrung fachgerecht und mit dem speziellen Know-How berechnet und ausgeführt wurde, garantiert das eine ausgezeichnete Funktion Ihrer Erdwärmeheizung über viele Jahre. Die Firma KDS aus Pinggau in der Steiermark führt seit vielen Jahren erfolgreich Tiefenbohrungen für Erdwärmeheizungen durch.