Professionelle Erdwärme Tiefenbohrungen mit KDS

Nachhaltiges Heizen mit Erdwärme: Tiefenbohrung-Firmen in Österreich

Erdwärme Tiefenbohrung Firmen in Österreich

Professionelle Erdwärme-Tiefenbohrung von KDS

Dass eine Erdwärmeheizung zahlreiche Vorteile mit sich bringt, scheint sich bereits herumgesprochen zu haben. Immer mehr Häuslbauer und Sanierer greifen auf die nachhaltige Variante zurück und sicheren sich damit eine Wärmequelle für sehr viele Jahre. Wir von KDS führen die Tiefenbohrung durch, die Sie für Ihre Wärmepumpte benötigen.

Warum ist eine Erdwärmeheizung sinnvoll?

Erdöl oder Erdgas sind beschränkte Ressourcen – früher oder später werden sie verbraucht sein. Eher früher als später. Daneben stellt Erdwärme eine schier unendliche Ressource dar, die noch Millionen von Jahren verfügbar sein wird. Zudem tun Sie mit einer Erdwärmeheizung nicht nur sich selbst, Ihrer Familie und Ihrem Geldbörserl etwas Gutes, auch die Umwelt profitiert von den ressourcenschonenden Variante der Wärmegewinnung.

Möchten Sie mehr über Erdwärme erfahren? Wir haben für Sie die fünf wichtigsten Fragen beantwortet: Heizen mit Erdwärme

Heizen mit Erdwärme durch Tiefenbohrung: Firmen in der Steiermark

Mit KDS beauftragen Sie ein erfahrenes Unternehmen, das sich unter anderem auf Tiefenbohrungen zur Erdwärmegewinnung spezialisiert hat. Unsere kompetenten Mitarbeiter aus der Steiermark führen die Tiefenbohrung durch, indem senkrechte Löcher in das Erdreich gebohrt werden. In diese Löcher werden Sonden eingelassen, die die Erdwärme aus dem Erdreich transportieren. Ein großer Vorteil der Tiefenbohrung ist, dass diese im Gegensatz zu einem Flächenkollektor auch auf kleinen Grundstücken möglich ist. Einen lärmenden Außenventilator gibt es bei diesem System auch nicht.

Tiefenbohrung Erdwärme Berechnung – Wie tief muss gebohrt werden? Bohrungen für Wärmepumpen:

Die meisten Bohrungen werden zwischen 50 und 180 Metern durchgeführt. Wie tief und wieviel genau gebohrt werden muss, kann man durch eine Berechnung herausfinden. Diese Berechnungen nehmen selbstverständlich wir vor.

Das Ausmaß der Tiefenbohrung(en) hängt von drei Hauptfaktoren ab: der Leistung der zu verwendenden Wärmepumpe, die Warmwasseraufbereitung und der Beschaffenheit des Bodens.

Nehmen wir folgendes Beispiel an: Bei einer Wärmepumpe mit 9 kWh für ein Einfamilienhaus mit 140 m², Warmwasseraufbereitung mittels Wärmepumpe ( 4 Personen ) sowie einem Nassen Sand-Kies-Boden in der Steiermark werden vermutlich zwei Bohrungen mit einer Tiefe von jeweils 90 Metern benötigt. Die Bohrungen sollten einen Abstand von sechs bis acht Metern aufweisen – Beachten Sie, dass dies lediglich eine Beispielsrechnung ist – die Berechnung muss natürlich individuell vom Experten für Sie durchgeführt werden.
Beachten Sie, dass dies lediglich eine Beispielsrechnung ist – die Berechnung muss natürlich individuell vom Experten für Sie durchgeführt werden.

KDS ist Ihre Tiefenbohrung-Firma in Österreich – fragen Sie jetzt an!

Fragen Sie jetzt an, um sich Ihre Tiefenbohrung zur Erdwärmegewinnung von KDS zu sichern. Wir garantieren Ihnen eine professionelle und termingerechte Durchführung, sodass Ihrem Traum vom wohlig warmen und nachhaltigen Eigenheim nichts mehr im Wege steht!

Jetzt anfragen