Wie viel kostet eigentlich ein Brunnenbau? - KDS
KDS: Zuverlässiger Brunnenbau

Wie hoch sind die Kosten für eine Brunnenbohrung?

Sie haben gründlich überlegt und sich für einen Brunnenbau entschieden? Allerdings sind Sie noch unsicher, was die Höhe der Kosten betrifft? Hier gilt: Gut geplant ist halb gewonnen.

Wie können Sie die Kosten für die Brunnenbohrung möglichst geringhalten?

Vorausschauendes Planen und ein erfahrener Fachmann an Ihrer Seite sind die Voraussetzungen für eine kosteneffiziente Brunnenbohrung. Zudem entscheiden weitere Faktoren, wie Bauweise und Brunnenleistung, über den Material- und Arbeitsaufwand, aus denen sich dann der Preis für Ihren Brunnen zusammensetzt.

Brunnenbohrung: Preis

Da jede Bohrung sehr individuell ist, können die genauen Kosten erst nach einer Besichtigung des Grundstücks, auf dem der Brunnen gebaut wird, und der anschließenden Planung berechnet werden. Prinzipiell können Sie zwischen einen Schlagbrunnen, einem Dn100 Kleinbrunnen oder bis zu DN200 Großbrunnen wählen. Die Kosten reichen von ca. 1.000€ bis 10.000€ und mehr. Genau aus diesem Grund ist eine sorgfältige und angepasste Bauweise ausschlaggebend. Nicht zu vergessen und zu unterschätzen sind auch die laufenden Stromkosten: Wird der Brunnen mit einem Hauswasserwerk oder einer Tiefbrunnenpumpe betrieben, zahlt es sich aus, die Pumpentechnik genau auf die Anforderungen hin auszulegen. Eine möglichst effiziente Arbeitsweise wird dadurch garantiert.

Lassen Sie sich von uns beraten, erzählen Sie uns von Ihrem Vorhaben. Im Anschluss lassen wir Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot für Ihre Brunnenbohrung zukommen.

Jetzt anfragen

Was sollten Sie bei Ihrer Planung bedenken?

Zuerst müssen Sie sich entscheiden, welchem Zweck Ihr Brunnen dient. Wollen Sie möglichst unabhängig sein und das Wasser als Trinkwasser im Haushalt verwenden oder brauchen Sie größere Mengen für Ihren Landwirtschaftsbetrieb? Die Förderleistung des Brunnens ist ein wichtiges Kriterium. Weiters entscheiden die Bodenbeschaffenheit und der Grundwasserstand, welche Brunnenart für Sie in Frage kommt. Bei einem Grundwasserstand unter 8 Meter ist ein Bohrbrunnen mit Hauswasserwerk die beste Lösung. Das ist gleichzeitig die häufigste Brunnenbauart in privaten Haushalten. Liegt der Wasserstand über der 8-Meter-Marke, ist ein Bohrbrunnen mit Tiefbrunnenpumpe empfehlenswert. Bei geringer Grundwassermächtigkeit wird wiederum auf den Schachtbrunnen zurückgegriffen. Sie sehen, je nach Art, Förderleistung und Lebensdauer des Brunnens variieren die Kosten. So oder so, Sie können sicher sein, dass sich Ihre Investition in den Brunnenbau in kürzester Zeit rentieren wird.

Lassen Sie sich jetzt zu Ihrem Brunnenbau beraten

Noch ein wichtiges Detail: Lassen Sie den Fachmann die Bohrung durchführen, das spart nicht nur Zeit, sondern meistens auch Geld, denn Fehlbohrungen können zusätzliche Kosten verursachen. Mit KDS haben Sie einen Experten mit jahrelanger Erfahrung an Ihrer Seite, der Sie von der richtigen Planung bis zum fertigen Brunnen fachmännisch berät und Ihnen hilft, die Kosten möglichst gering zu halten. Vereinbaren Sie einfach einen Beratungstermin!

Jetzt beraten lassen

Zu den Referenzen